Startseite
    Alles und doch nichts
    Erdichtetes
  Archiv
  Impressum
  Gästebuch

   Cultus Ferox Fanclub
   Fotos :-)
   Meine Myspace-Seite
   Volke zu Wedel



http://myblog.de/aynia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Review Ireland 2007

29.04.2007

Puuhh, grade noch so den Flug geschafft und wir waren noch nicht mal die letzten... Kann ja aber auch keiner mit rechnen, dass ausgerechnet heute auf der S-Bahnstrecke Bauarbeiten sind... Naja, nach knapp zwei Stunden Flug bei strahlendem Sonnenschein in Dublin gelandet... Karina hatte Anja und mir angeboten, die Nacht in Dublin bei ihr zu verbringen, also erstmal auf in die Stadt zu ihr... Nehmt den blauen Bus vom Flughafen, so ihre Aussage... Hm, irgendwie sind da alle Busse blau gewesen, also haben wir natürlich den falschen erwischt... Aber es ging auch so, der Busfahrer liess uns nicht allzuweit von unserem eigentlichen Ziel raus... Nach einem netten Abendessen beim Asiaten gings ins PorterHouse, einem sehr netteen Pub. Cider ist einfach zu lecker ;-) Zu Hause angekommen das nächste Problem: meine Schuhe sind kaputt, nach 4 Jahren hat der Klebstoff keine Lust mehr, ich hatte die Sohle ohne den Rest des Schuhs in der Hand... Nachdem sie mich sicher durch Schottland getragen hatten, wollten sie mir Irland nun nicht gönnen *ggg* Also heisst es am nächsten Tag neue Schuhe kaufen...

30.04.2007

Nach dem Frühstück mit dem Bus nach Glasnevin, dem grössten Dubliner Friedhof... Eine sehr beeindruckende Mischung an Kreuzen und Statuen aus verschiedensten Zeiten. Nach einem ausführlichen Spaziergang ging es mittags wieder in die Stadt zurück. Karina hatte in der Zwischenzeit angeboten, noch eine Nacht zu bleiben, was wir gerne angenommen haben. Der Nachmittag wurde exessivem Shopping gewidmet, gibt aber auch viel zu viele schöne Sachen... Abendessen gabs bei Karina und dann gings zur Abendplanung... Ein Greyhoundrace wurde es... Das erste Mal, dass ich auf einem Rennen war, interessante Atmosphäre, hat viel Spass gemacht, auch oder gerade weil wir kein Geld gesetzt haben

01.05.2007

Purzeltag Allen, die dran gedacht haben, vielen lieben Dank, hab mich sehr gefreut!!! Für die nächsten Tage haben wir einen Toyota Yaris, also auf Richtung Westen, immer an der Küste lang über Cork bis nach Skibereen. Wunderschöne Aussichten, Ruinen und Steinkreise...

02.05.2007

Von Skibereen aus nach einem ausführlichen Frühstück unterwegs auf dem Ring of Beara, Halbinsel im Atlantik, eine Küstenstrasse der besonderen Art... Oft hofft man einfach nur, dass einem kein Auto entgegenkommt, es würde einfach nicht vorbeipassen , kommen sehen würde man es bei den vielen Kurven und Anstiegen sowieso nicht... Und dann ist die Geschwindigkeit auch noch auf 80 km/h beschränkt... Ähm, wer bitte fährt da eh schneller??? Mehr als 40 km/h ist meist sowieso nicht drin... Man kommt so zwar nicht schnell voran, aber man sieht sehr viel und ein Abenteuer ist es allemal... Wir haben alles an Steinkreisen angeschaut, was irgendwie ging, ja, wir wandern dafür auch gern mal ne Stunde nen Berg rauf, sah ja auch nur so aus, als wäre der gleich unten im Wald versteckt gewesen...

03.05.2007

Von Tralee aus die Dingle-Halbinsel abgefahren, immer wieder grossartige Aussichten... Bloss gut, dass wir den Connor-Pass von Westen her befahren haben, ich hätte die andere Seite nicht hoch fahren wollen, runter war es nicht ganz so schlimm... Sind von einer Ruine zur anderen in Kerry gehüpft, um dann in Limerick zu nächtigen...

04.05.2007

Nach einem feinen Frühstück los mitten durch die Pampa über Quinn Abbey, einer Klosterruine, zum Burren, einem kargen Felsmassiv an der Küste, auf dem man wunderbar pickniken kann, was wir auch gleich getan haben... Strahlender Sonnenschein, was will man mehr... Über Galway dann weiter nach Connemara, durch Zufall sind wir auf die SkyRoad getroffen, die ihrem Namen alle Ehre macht... Sehr schmal, aber tolle Ausblicke... Und das Auto muss denn doch einiges aushalten... Für die Nacht in Westport gelandet...

05.05.2007

Auf Richtung Osten, das erste Teilstück können wir so durchfahren... Um die Mittagszeit die erste sehenswerte Ruine, viel Kletterspass und ich muss natürlich überall durch *grins* Bloss gut, dass meist irgendwelche Steine so überstehen, dass das auch geht... Für die letzte Nacht in Drogheda Halt gemacht...

06.05.2007

Zurück nach Deutschland... schade, ich hätte noch einige Wochen hier zubringen können... Es war wunderschön, beeindruckend, Horizonte erweiternd... Hatten tolles Wetter und ich hab nen Sonnenbrand... Gerne wieder...

 

6.5.07 19:14
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Manu (7.5.07 13:21)
Klingt ja nach einer richtig spannenden Woche :-)


Sotirios / Website (24.9.07 20:00)
Nice!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung